Freitag, 25. Januar 2013

Katzen - 9 Leben????

Heute mittag als ich heimkam: jede Menge Fell neben dem Holzstoß. Mein erster Gedanke war unser Satinangorakaninchen, weil die Fellfarbe einigermassen gepaßt hat. Nein, alles friedlich in der Umzäunung.
10 Minuten später meint meine Tochter: "Mama, die Katze ist ganz naß beim Maul, war sie schon heute morgen!"
Inspektion: eine geschlossene, verkrustete Wunde am Hals.
Meine Katze sitzt friedlich da, schnurrt sich weg während ich mit einer Taschenlampe die Wunde beäuge und mit der anderen Hand streichle.
Am Morgen ist sie hereingestürmt wie immer, fordert ihr Futter ein.
Einige Zeit später kommt mein Sohn total aufgeregt bei der Tür herein und erzählt mir was von einer Riesenblutlacke draußen.
Also raus und hinunter zum Holzstoß. Wie konnte ich sowas bloß übersehen.
Tatsächlich eine gefrorene Blutlacke, gute 5 cm lang und 3 cm breit.

 Nochmalige Inspektion der Katze, die knotzt total gelassen im Bett herum. Wie kann man bloß soviel Blut verlieren und keinem ist es aufgefallen.

Hochheben  und knuddeln derzeit verboten

Kämpfe hatten wir schon viele, Kopfwunde am Kopf, Eine Zacke im Ohr, weil sie sich mit einer Krähe angelegt hat. Diesmal dürfte es ein Fuchs oder Marder gewesen sein. Mein Nachbar ist Jäger und tippt auf einen Fuchs.
Momentan überlege ich noch, ob mich der Tierarzt auslacht oder ob ich sicherheitshalber doch mit ihr zum verhaßten Tierarzt fahren soll.

Kommentare:

  1. Oh weeeh - die Arme. Aber die Kleinen sind ja wirklich so zäh, das glaubt man manchmal kaum... Gute Besserung.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Gib ihr Arnika-Globuli, das müsste reichen.
    Und mach dir keine Sorgen, so eine Blutlache sieht schnell mal gross und gefährlich aus und scheint mehr zu sein, als es ist. Kann bei Katzenkämpfen passieren. Sei stolz auf dein Mädel, sie hat schliesslich das Revier verteidigt!
    Gute Besserung der Maus und dir ruhig Blut.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. na das klingt für mich aber schon nach Anschauen lassen, wer weiß wo das viele Blut herkommt, nur aus der Wunde ???

    lg Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp mit den Globuli, solche habe ich zufällig auch gerade daheim.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.