Freitag, 1. März 2013

Wingspan, neuer Kammzug und Kuchen im Glas

Mein Wingspan aus Neuseelandlamm ist schon länger fertig, nur die Röschen wollten noch nicht darauf. Gestern habe ich dann endlich alles vernäht und vollendet.




Meine Mutter trägt ihren Wingspan immer um die Hüften und hat sich sogar dafür entschuldigt. Sie friert beim Arbeiten immer so. Ja, wozu ist denn schöne Wolle da? Natürlich, sie soll ja wärmen. Ich vermute fast, daß dieser auch in ihren Händen landen wird. Und nach meiner Erfahrung hält das gut gesponnene Wolle durchaus aus ohne mit der Zeit unschön zu werden.

Und diesen neuen Kammzug von World of Wool möchte ich euch auch nicht vorenthalten. Zum ersten Mal habe ich einen farbigen Kammzug bestellt.
Ich bin noch total unschlüssig, wie ich ihn verspinnen soll - quer durch und zweifach verziwrnen? Oder doch die 2 Farben mehr herausarbeiten und navajoverzwirnen. Ich lasse ihn noch auf mich wirken. Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen, wie ich diese schöne Farbmischung am schönsten zur Geltung bringen kann.

Und da kürzlich eine Freundin behauptet hat, wenn man bei mir zum Kaffee kommt, gibt es immer Glaskuchen auf Lager, habe ich meinen Bestand wieder mal aufgefüllt und zwar mit Blitzkuchen aus dem Buch Xunde Jause von unserer Ernährungslehrerin Angelika Kirchmair.
Den Nußkuchen habe ich mit einem nußgroßen Stück geriebenen Ingwer und 5 Gewürze Pulver verfeinert. An Zucker sind nur 100 g drinnen.
Ich glaube, ich weiß jetzt, warum meine Becherkuchen immer sitzen geblieben sind. Laut der Autorin werden die Zutaten einfach nur mit einem Kochlöffel schnell verrührt. Ich war selbst erstaunt über das Ergebnis. Auf jeden Fall ist der Geschmack durch Ingwer und 5-Gewürze Pulver einfach ein Gedicht. Schade, daß es kein Duft-Internet gibt.
Also, Petra, der Kuchen steht bereit, wenn du kommst. ;)

Kommentare:

  1. Ich mag auch Kuchen :-)))
    der Kammzug ist wunderschön, leider kann ich (noch) nicht spinnen und kann die keinen rat geben.........

    aber das Tuch ist ja der Hammer, wieder was(für mich) neues, das muß ich mal ausforschen, wie das geht.......

    liebe Grüße aus Wien
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. @yddet: ich kann dir gerne die Anleitung schicken. In meinem Profil ist die Kontaktadresse von mir.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ein sehr schönes Tuch und ein wunderschöner Kammzug.Dir wid bestimmt eine gute Lösung einfallen wie du ihn verspinnst

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.