Mittwoch, 14. November 2012

Cafe Melange

Für die vielen, vielen Filzpatschen, die ich so mache, stelle ich ja normalerweise nicht extra die Batts und das fertig gesponnene ein. Ist es meistens ja doch recht dicke und gröbere Wolle und jetzt nicht gerade eine große Herausforderung zu spinnen.
Diese Batts sind aber so hübsch zum Ansehen, daß ich sie euch nicht vorenthalten möchte.
Also hier "Cafe Melange" aus braunem und weißem Bergschaf.


Kommentare:

  1. Schööööööööööön! Ich mag Batts auch sehr gerne - eine richtige Augenweide immer :)
    Ich finde es nur schade, dass ich mein Kardiertier nicht einfach einsatzbereit habe und mal spontan einfach so draufloskardieren kann, sondern immer erst der Aufbau und Schlepperei :( Zwischendurch mal 2-3 Batts zu kardieren, ist nämlich auch sooooooooo schön und viel mehr halte ich in der gebeugten Haltung vom Kreuz kaum aus, ohne hinterher alle Sünden abzubüßen ;)
    Aber echt schön Deine Naturtöne!!!
    GLG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich muß mein Kardiertier auch immer herauskramen, zumindestens dann, wenn mein Wohnzimmer im aufgeräumten Zustanden ist. Zur schnelleren Erreichbarkeit steht es aber auch oft ziemlich lange am Boden herum. Mein Mann braucht ja nicht wissen, daß ich es oft tagelang nicht brauche ;)
    Ja und ins Kreuz geht es tatsächlich, mittlerweile bin ich aber in eine Sitzposition gekommen, wo das Kreuz nicht mehr belastet wird. Muß man einfach ausprobieren.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Super tolle Batts hast du dir da kardiert :)
    Ich will auch ein Kardiertier :P Bis jetzt muss ich das noch per Hand machen, oder Kammzüge, oder Batts kaufen...
    Was hast du denn für ein Kardiertier?

    AntwortenLöschen
  4. @Melanie:
    Ich habe einen Ashford Wild Carder und bin sehr zufrieden damit.
    vorweihnachtliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.