Sonntag, 7. Juli 2013

Zweigleisig habe ich in letzter Zeit gesponnen

Einmal auf dem Traditional mit dem Fast Flyer indigogefärbte Maulbeerseide. Die Seide hat Regina bei einem ihrer ersten Färbetage gefärbt und ich habe nach 2 Jahren endlich die Seide aus der Kiste gekramt. Ich hoffe ja immer noch meinen Stash aufzuarbeiten, aber das ist wohl Unsinn, da ich dann irgendwann immer die Panik bekomme, das ich zuwenig Auswahl habe. ;)



Mit Lana-Lux habe zwei BFL-Kammzüge gegen einen gestrickten Schal getauscht. Damit war mein Sonata in letzter Zeit belegt. Wenn mein Mann da war und fernsehen wollte, habe ich brav am Sonata gesponnen und wenn er mal nicht da war, bin ich zum Traditional gewechselt. Er beschwert sich immer über den Lärm, den das Traditional macht.


Ansonsten habe ich es gerade geschafft bei dem Loop "Teufelszwirn" 6 oder 7 cm zu stricken, bis ich gestern abend draufgekommen, daß ich irgendwas mit meinen Rundstricknadeln angestellt habe. Der Loop war komplett verdreht. Also nichts zu retten.
Schweren Herzens habe ich heute morgen angefangen alles wieder aufzutrennen. Jetzt werde ich wohl die ersten paar Zentimeter mit einem Nadelspiel machen, damit mir so etwas nicht noch einmal passiert.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Wolle!!!
    Beide Farben gefallen mir sehr, sehr gut!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Die beiden Garne sind toll geworden :) und was strickst du jetzt draus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, Monika. Aber irgendwas wird mich irgendwann sicher inspirieren. ;)
      lg Sabine

      Löschen
  3. Schönes Teil, das möchte ich für mich stricken.

    Das Muster ist wirklich umwerfend schön.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist es wirklich. Die 7 cm waren wirklich wunderschön. Was meinst du, wie ich mich geärgert habe, als ich bemerkt habe, daß es sich verdreht hat. *Grummel*
      lg Sabine

      Löschen
  4. Schön ist deine Wolle geworden!
    Den Loop habe ich mir auch heruntergeladen und bin schon gespannt auf Stricken.
    LG Constance

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.