Donnerstag, 26. Februar 2015

Familienzuwachs

Nach langen Überlegen haben wir uns dazu entschlossen uns ein neues Familienmitglied zuzulegen. Vor allem, da mein Sohn sich seit 4 Jahren sehnlichst einen Hund wünscht.
Jetzt wartet viel Erziehungsarbeit auf uns. Unsere Filzpatschen müssen wir dauernd in Sicherheit bringen, allerdings hat er sie mir heute morgen auf mein Nachfragen auch wieder gebracht.
2/3 der Familie besucht jeden Samstag die Hundeschule, mehr Zeit zum Spinnen für mich. ;)

Kurze Vorstellung:
Boardercollie-Spitz-Mischling, genannt Trigon!

So müde und fertig kam er zu uns nach der eigentlich kurzen Autofahrt.





Heute sind wir schon viel selbstbewußter und machen das gesamte Haus unsicher.

Kommentare:

  1. Das ist ja ein ganz Süßer. Macht zwar viel Arbeit, die Erziehung, aber so ein Wuffi bereichert das Familienleben enorm. Ich wünsch Euch ganz viel Freude mit Eurem Zuwachs und ein harmonisches Zusammenwachsen.
    Und dein Sohn schwebt jetzt bestimmt auf Wolke 7 vor Glück.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schnuckeliger Wuffel! Hunde sind einfach super! Viel Freude mit dem Kleinen.
    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. uii..was für eine süße Fellnase ♥
    ich wünsche Euch viel Spaß mit Eurem Familienzuwachs.
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  4. Ach, der sieht ja knuffig aus.

    Ich wünsche euch viel Freude mit ihm und dass ihr ihn eine lange Zeit begleiten dürft.

    Alles Liebe aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich kann mir vorstellen, wie das kleine Knäul durch´s Haus wirbelt, aber schön ist es doch allemal. Bin gespannt, was für tolle Geschichten ihr zusammen erleben werdet.
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Ist der aber knuddelig. So ein treuherziger Blick - den muss man einfach liebhaben.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein süßer Kerl.Viel Freude mit ihm.

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.