Montag, 1. April 2019

Cable Garn

Auf Ravelry fand ich zufällig den März Thread im Spinnernetz und da ich mich schon jahrelang um das Cable Garn herumdrücke, habe ich eines begonnen.
Zufällig hatte ich zwei Spulen Singlegarn voll und war noch unschlüssig, wie ich sie verzwirnen sollte.


Vorgegangen bin ich folgendermassen.
2 Single Garne werden verzwirnt, allerdings mit Überdrall. Dann noch 2 Single Gare mit Überdrall verzwirnen.
Bei mir ging sich das mit den beiden Spulen ganz gut aus, dass ich danach 2 Spulen überdrehte verzwirnte Garne hatte.
Dann diese überdrehten verzwirnten wieder in die andere Richtung verzwirnen, sodass ihr ein ausgewogenes Garn habt.
Von dem Ergebnis bin ich begeistert, sieht ein wenig wie verhäkelt aus.
Erstaunt bin ich, dass ich relativ mühelos ein ausgewogenes Garn als Endergebnis erhalten habe.
Ich denke, dass es auf jeden Fall ein Sockenprojekt wird. 

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Tweedgarn.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ein feines Garn, sowohl hübsch als auch dünn meine ich und bestimmt eine Übung in Geduld! Im Buch spinn art las ich schon mal von dieser Technik, hab‘s aber noch nicht versucht.
    Lieben Gruß, Birgit

    AntwortenLöschen

Über mich

Mein Bild
Die Idee Dinge des täglichen Gebrauchs selbst herzustellen hat mich immer schon fasziniert. Außerdem liegt es mir sehr am Herzen altes Wissen nicht verloren gehen zu lassen. Manchmal könnte man mich als Konsumverweigerin bezeichnen, allerdings bin ich den modernen Dingen durchaus nicht abgeneigt, ich habe nur etwas gegen die Wegwerfgesellschaft. Ich habe einen Hang zu alten Dingen, sei es nun Möbel, altes Geschirr, Klamotten. Bücher stehen in stetiger Konkurrenz mit meiner Spinnerei. So lese ich gerne Bücher über den asiatischen Raum, ab und zu Fantasy und sozialkritische Bücher und natürlich sammle ich Bücher über Spinnen, Färben, Handarbeiten. Wie könnte es anders sein. Nebenbei habe ich auch noch den unseligen Hang Kochbücher zu sammeln, gekocht wird dann allerdings in den meisten Fällen "Schnelle Küche". Zur Erntezeit muß ich allerdings das Spinnzeug weglegen und auch mal in die Küche bzw. vorher in den Garten gehen. Dann wird eingekocht und eingemacht. Ich habe zum Leidwesen meines Mannes den Hang bei dem Anblick von Wollfasern alles um mich herum zu vergessen und natürlich Unmengen an Spinnfutter gehortet.